search.ch
  • Alle Sprachen
  • Deutsch
  • Originalton

Push - Für das Grundrecht auf Wohnen

Beschreibung

Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Die Einkommen tun das nicht. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. Selbst Krankenpflegende, Polizisten und Feuerwehrleute können es sich nicht mehr leisten in den Städten zu leben...

Die hohen Mietzinse sind nicht nur bei uns in der Schweiz ein Problem. Überall auf der Welt schnellen sie in die Höhe und drängen Langzeitmieter aus ihren Wohnungen. Finanziert wird der Rausschmiss häufig mit Pensionskassengeldern und anderen Fonds, die Mietwohnungen zur Ka-pitalanlage machen. Der Film des schwedischen Regisseurs Fredrik Gertten folgt Leilani Farha, der UNO-Sonderberichterstatterin für das Recht auf angemessenes Wohnen. Sie bereist die Welt, um herauszufinden, warum immer mehr Menschen aus den Städten gepusht werden. Dabei befragt sie Expert/innen wie den Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Joseph Stiglitz, die So-ziologin Saskia Sassen und den Journalisten und Autor von «Gomorrha» Roberto Saviano. Leilani Farha sagt: «Ich glaube, es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Wohnen als Handelsware und Gold als Handelsware. Gold ist kein Menschenrecht, Wohnen schon».

Trailer

Wann und wo:

Keine Vorstellung am Mi 16.10 in Zürich. Vorstellungen suchen

Info

Land
Sweden
Jahr
2019
Regie
Fredrik Gertten
Startdatum
06.06.2019 (Deutschschweiz)
Filmlänge
92 min
Links
IMDb 7.1 (109 Bewertungen)
movies.ch